Sonntag, 31. Januar 2016

Lasagne

Zutaten für ca. drei Personen:

2 EL Öl
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
250g Hackfleisch
1 Dose stückige Tomaten
1/8 Liter Brühe
Salz, Pfeffer, Zucker
Oregano, Thymian, Rosmarin

200g Lasagneplatten
100g geriebener Käse


Für die Bechamelsoße:

2 EL Margarine
3 EL Mehl
1/4 Liter Milch

Montag, 25. Januar 2016

Serien TAG

Nachdem ich von Martin (Buchwellenreiter) für den Serien TAG getagged worden bin, versuche ich nun mal, folgende Fragen zum Thema Serien zu beantworten:

Was ist deine Lieblingsserie?
War "Marienhof" bis es leider abgesetzt wurde, glaube 2011. Momentan schaue ich ab und an "Das perfekte Dinner" oder "Mieten kaufen wohnen", richtige Serien nicht mehr.

Welche Serie hast du als Kind am liebsten gesehen?
Ich fand die" Bill Cosby Show" und "Eine himmlische Familie" ganz toll. Ach ja, und "Beverly Hills 90210" musste auch sein :)

Mit welcher Serienfigur kannst du dich identifizieren?
Oh ja, da fällt mir jetzt keine ein. Liegt auch schon alles so lange zurück

Welche Serie hast du komplett durchgeschaut?
Wie bei Martin war das tatsächlich "Verliebt in Berlin".

Welche Serie schaust du schon am längsten?
Am längsten habe ich wohl "Verbotene Liebe" angesehen (aber nur weil der "Marienhof" abgesetzt wurde).

Aus welcher Serie sollte man einen Kinofilm machen?
Mit den aktuellen Serien kenne ich mich nicht aus. "Verliebt in Berlin" hätte vielleicht Potenzial gehabt.

In welchen Seriencharakter bist du heimlich verliebt?
Gab ja schon ganz fesche Typen in der einen oder anderen Serie aber verliebt?? Nee, nicht wirklich.
    
Welche Serie hat dich am meisten geprägt?
Durch meine gesamte Jugend (und darüber hinaus) haben mich der "Marienhof" und die "Verbotene Liebe" begleitet - also am ehesten die beiden.

Was ist deiner Meinung nach die schlechteste Serie?
Hm, schwer zu sagen, wenn man sie nicht kennt ;-) Ich habe mal "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" geschaut. So ca. 1 - 2 Jahre als ich etwa 15 war. Damit hatte ich aufgehört, weil es mir nicht mehr gefallen hat.

Welche Serie willst du als nächstes sehen?
Ich bin eigentlich nicht mehr an den aktuellen Serien interessiert. Habe nicht vor, mir wieder eine zu suchen. Weniger TV spart Zeit für andere Dinge.

So, jetzt würde ich gerne von Bianca (Schatz, ich will ein Buch von dir) und Anja (Mein kleines Bücherzimmer) wissen, wie sie zum Thema Serien stehen und was sie sich so ansehen.

Freitag, 22. Januar 2016

Nominierung Liebster Award

Zunächst:

Diese Aktion hilft kleineren Blogs bekannter zu werden und anhand der Antworten kann man den jeweiligen Blogger besser kennenlernen.
Doch es müssen auch ein paar Regeln beachtet werden, die ich nun erwähnen möchte:


1. Den Blogger verlinken, der dich nominiert hat.
2. Seine Fragen beantworten.
3. Selbst mehrere Blogs verlinken, die unter 200 Follower haben.
4. Diesen Bloggern deine 11 Fragen stellen.
5. Informiere die nominierten Blogger über die Nominierung und deinen Beitrag.


Da ist sie - die erste Nominierung, die ich jemals bekommen habe und diese kommt von Anja von mein kleines Bücherzimmer. Vielen Dank!

Und nun zu Anjas Fragen:

1. Magst du Indie Autoren?
- Hm, ich glaube, ich kenne gar keinen.

2. Welche Träume aus deiner Kindheit lebst du heute?
- Meine Träume haben sich im Lauf des Lebens geändert. Man hat viel mehr Möglichkeiten, als die, die man sich als Kind vorgestellt hat. Das macht die Auswahl schwierig. Einen Kindheitstraum lebe ich momentan also eigentlich nicht.

3. Welches sind die drei für dich wichtigsten Werte im Leben?
- Ehrlichkeit, Humor, Toleranz

4. Wohin würdest du gerne reisen?
- Ich möchte mir gerne mal Teneriffa ansehen. Die Insel ist sehr vielfältig. Im Gegensatz zur Karibik, muss man dahin auch nicht ewig lange fliegen (ich bin ungeduldig) und es ist erschwinglich.
Gerne würde ich mir auch mal Rom ansehen.

5. Was ist dein Lieblingsplatz zum Lesen?
- Eindeutig abends in mein Bett. Das ist auch meistens die einzige Zeit, in der ich zur Ruhe komme und Muse dazu habe.

6. Wie würdest du jemandem, der Blogs nicht kennt, erklären, was das ist?
- Ein Blog gibt Menschen die Möglichkeit, im Internet über ihr Leben oder ein Hobby zu schreiben und dadurch auch Gleichgesinnte kennenzulernen.

7. Hast du schon mal einen Blog wieder beerdigt?
- Nein, dies hier ist mein Erster.

8. Was war dein schlimmster Tag beim Bloggen?
- Hatte ich noch keinen

9. Hast du schon ein Ereignis, auf das du dich 2016 freust?
- Ich werde im Sommer mit meinem Freund zusammenziehen. Ich freue mich darauf, weil dann auch das ewige Hin und Her ein Ende hat, bin aber auch gespannt ob/wie das dann alles funktioniert.

10. Buchmesse - ja oder nein und wenn ja welche?
- Ich würde mir gerne mal eine Buchmesse ansehen. Wo die überall stattfindet, weiß ich jetzt gar nicht...

11. Was motiviert dich und lässt dich dranbleiben?
- Mein persönliches Interesse an der Sache und natürlich ein positiver Verlauf.

* * *

Jetzt bin ich dran *g* Ich nominiere Sandra von Sandras kreative Lesezeit, Martin von Buchwellenreiter und Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee 

Das sind meine Fragen:

1. Wer oder was hat dich zu deinem Blog inspiriert?
2. Hast du auch noch andere Blogs und wenn ja zu welchem Thema?
3. Welches Genre ist dein Favorit beim Lesen?
4. Hast du schon mal versucht, selbst etwas zu schreiben?
5. Welche drei Eigenschaften magst du an dir am liebsten?
6. Wie lebst du (Haus/Wohnung, alleine/mit Eltern/Partner(in)/Kinder, Haustiere...)?
7. Welche Jahreszeit magst du am liebsten und warum?
8. Was möchtest du in deinem Leben unbedingt einmal getan oder erlebt haben?
9. Was würdest du mit einem großen Lottogewinn machen?
10. Was ist dein Leibgericht?
11. Kannst du es selbst kochen?


Viel Spaß beim Beantworten!

Salat mit gebratenen Zucchini und Pilzen

Zutaten für 2 Portionen:

1/2 Kopf Salat (Eisberg, Lollo bionda - Schnittsalat)
1 Zucchini (mittel - groß)
200g Champignons braun oder weiß
2 Tomaten
1/2 Zwiebel (klein)
1 EL Olivenöl
2 EL Pflanzenöl
2 EL Essig (z.B. Salata von Kühne)
Salatkräuter
Salz
Pfeffer

Zucchini in kleine Würfel schneiden, ebenso die Champignons. In einer Pfanne mit etwas Olivenöl und Salz und Pfeffer anbraten, ab und zu umrühren.

Währenddessen den Salat waschen und putzen, die Zwiebel und Tomaten in kleine Würfel schneiden (Kerne entfernen), Kräuter waschen und schneiden (oder TK). Alles in eine Salatschüssel geben und mit Öl und Essig anmachen.

Am Schluss die warmen Zucchini und Champignons auf dem Salat verteilen - fertig!

Geht schnell, schmeckt und ist figurfreundlich.

Freitag, 15. Januar 2016

Buch Nummer 2 für die Challenge!

Gerade habe ich mit "Alles Tofu, oder was?" von Ellen Berg Buch Nummer 2 für die LovelyBooks Themenchallenge 2016 beendet.
Ich habe damit den Punkt Nummer 7 abgehakt: "Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat".
Neulich habe ich nämlich zufällig gesehen, dass Bianca von "Schatz, ich will ein Buch von dir" den Tofu fast zeitgleich gelesen und rezensiert hat.

Rezension: Alles Tofu, oder was? von Ellen Berg *****

Bild: aufbau-verlag
Die alleinerziehende Dana ist überzeugte Veganerin. Sogar Obstbrand wird verschmäht, da für das Etikett Kleber, der tierische Produkte enthält, verwendet wird. Deshalb serviert sie den wenigen Gästen in ihrem Bistro Paradies auch ausschließlich vegane Kost. 

Als gäbe es mit dem Auszug ihres fleischliebenden Freundes Paul und dem Einzug ihres Vaters Hermann Twilling nicht schon genug Trubel, erhält Dana auch noch die Kündigung von Wohnung und Bistro. 


Schon in drei Wochen soll Schluss sein und das Haus abgerissen werden aber wohin ohne Geld mit kleiner Tochter und gehbehindertem Vater?! Dana muss etwas tun, steht aber der Pro Domo GmbH, einer riesigen Wohnungsbaugesellschaft gegenüber...

Auch dieser Roman von Ellen Berg hat mir wieder sehr gut gefallen. Er ist toll geschrieben, leicht zu lesen und läd zum Schmunzeln und Mitfiebern ein.


Die Charaktere sind schön gezeichnet, ich konnte mir alle gut vorstellen. Besonders der ehemalige Lehrer, Herrmann-"lassen Sie mich etwas ausholen..."-Twilling, und der Vater von sieben Kindern, Koch Hung Thei, mit seinen vietnamesischen Weisheiten sind mir sehr ans Herz gewachsen.


Die Geschichte beinhaltet kreative Pläne und Wendungen, es ist nicht wirklich vorhersehbar was als nächstes passiert, obwohl das Ende im Großen und Ganzen keine riesige Überraschung darstellt - egal, ich wurde wieder einmal sehr gut unterhalten!

  
Erstausgabe : 18.05.2015 
Aktuelle Ausgabe : 18.05.2015 
Verlag : Aufbau TB 
ISBN: 9783746631288 
Flexibler Einband 304 Seiten 
Preis:9,99 Euro 

Freitag, 8. Januar 2016

Die LovelyBooks Themenchallange 2016


In diesem Jahr werde ich mich an einer Lesechallenge bei LovelyBooks beteiligen.

Dafür habe ich mir die Themenchallange 2016 ausgesucht, denn sie klingt ganz spannend und ist bestimmt ein guter Anreiz, wieder öfter mal den Fernseher auszuschalten und die Nase in ein Buch zu stecken.

Insgesamt gibt es 40 Themen, zu denen man ein passendes Buch liest. Als Ziel steckt man sich zu 20, 30 oder zu allen 40 Themen ein Buch zu lesen. Das Ziel und das jeweils geschaffte Buch gibt man in einem Sammelbeitrag an, damit die anderen Mitglieder den Fortschritt mitverfolgen können und eventuell eine Anregung erhalten.

Hier nur ein kurzer Auszug aus den Themen:

  • Ein Buch von einem Autor, von dem ihr bereits mindestens ein anderes Buch gelesen habt.
  • Ein Buch, auf dessen Cover eine bekannte Sehenswürdigkeit abgebildet ist.
  • Ein Buch, das hauptsächlich in einem europäischen Land spielt, jedoch nicht in Deutschland, Frankreich oder Großbritannien.
  • Ein Buch, bei dem der gesamte Name des Autors aus genauso vielen Buchstaben besteht, wie dein eigener gesamter Name.
  • Ein Buch, das im Zeitraum von 2008 bis 2012 erstmalig erschienen ist.
  • Ein Buch, das mindestens 4 cm dick ist.
  • Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 3 mal aufeinander folgt.
usw.

Ich habe mir mal 20 Bücher vorgenommen und bin gespannt, wieviele ich schaffen kann und zu welchem Thema sie passen. Ein paar Romane habe ich teilweise schon im Kopf aber ich muss die Liste mal direkt vor meinem Bücherregal studieren.

Den Anfang habe ich jedenfalls geschafft: In der Kategorie "Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autors" habe ich 2016 schon "Beim nächsten Mann links abbiegen" von Caro Martini beendet. 


Wer noch kein Mitglied bei LovelyBooks ist, kann sich dort gerne anmelden. Die Mitgliedschaft ist kostenlos. Hier geht es zur kompletten Challenge - vielleicht mag noch jemand mitmachen?

Sonntag, 3. Januar 2016

Rezension: Beim nächsten Mann links abbiegen von Caro Martini *****

Bild: dtv
Lucie Stein, Ende zwanzig, ist Sekretärin und seit Jahren hoffnungslos in ihren Chef, Professor Engelbrecht, verknallt. Auch sonst tut sich nicht all zu viel in ihrem Leben - bis sie einem seltsamen Mann ein altes Navi auf dem Flohmarkt abkauft.
Von da an kann sie sich nie ganz sicher sein, wohin es sie führen wird, denn das Gerät scheint oftmals besser zu wissen welcher Ort gut für Lucie ist und welcher nicht. Ob es tatsächlich ihr Schicksal bestimmen kann? Lucie lässt sich darauf ein und tatsächlich heisst es irgendwann "Du hast dein Ziel erreicht, Lucie".

Ich habe mich gleich gut eingelesen, das Buch ist flüssig geschrieben und leicht zu lesen. Lucie war mir von Anfang an sympathisch und ich konnte direkt mit ihr mitfühlen. Bei jeder Fahrt war ich gespannt, wo sie Lucie hinführen wird und was ihr dort passiert oder wen sie kennenlernt.
Am Ende merkt man, dass alle Ereignisse einen Sinn machen, was das Buch für mich schön abrundet. Außerdem merkt Lucie, dass nicht das Navi ihr Schicksal bestimmt hat, sondern sie lediglich in die richtige Richtung gelenkt hat. Die Entscheidungen vor Ort hat sie letztlich selbst getroffen.
Das hat mir gut gefallen, denn das kann man sich wirklich mit in den Alltag nehmen, wenn man mal wieder mit seinem angeblichen Schicksal hadert.
Ich habe das Buch mit einem seeligen Grinsen im Gesicht ins Regal zurückgestellt. 


Erstausgabe : 01.05.2015  
Verlag : dtv Verlagsgesellschaft 
ISBN: 9783423215886 
Flexibler Einband 256 Seiten 
Preis: 8,95 Euro 

Freitag, 1. Januar 2016

Willkommen 2016!

Ich wünsche euch allen ein frohes, glückliches, gesundes und bücherreiches neues Jahr! Ich hoffe, ihr habt schön gefeiert und hattet einen guten Start.

Rezension: Allein kann ja jeder von Jutta Profijt *****

Bild: dtv


Die überfürsorgliche Ellen (46) wird mit ihrer pubertierenden Tochter Kim (13) vom Exmann vor die Tür gesetzt. Zeitgleich sitzt Ellens Hippie-Mutter, Rosa (71), einem Immobilienschwindel auf und verliert ebenfalls ihr Heim, da dieses bereits verkauft ist. Zudem findet sie kurz zuvor ihren Lebenspartner Robert ermordet in seinem Haus nebenan.Trotz des Durcheinanders beschließt Rosa ganz pragmatisch, die alte Villa, die auf dem Grundstück für den eigentlichen Bau steht, zu besetzen. Da sie dort für Wohnraum bezahlt hat, gehört ihr quasi ein Anteil an dieser. Auf die gleiche Idee kommen zwei weitere Geprellte, nämlich Hans (56) und Konrad (76). Auf Grund ihrer Not, zieht Ellen widerwillig mit Kim ebenfalls ein. Dass es einen weiteren Bewohner gibt, wissen die fünf noch nicht.In Begleitung weiterer Turbulenzen gilt es nun, sich mit den fremden Mitbewohnern zu arrangieren und deren Geheimnisse zu lüften, den Mord an Robert sowie den Immobilienbetrug aufzuklären... Langeweile zieht in diese schräge WG also garantiert nicht ein!

Ich habe sofort in das Buch reingefunden, der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Die Figuren werden sehr gut und lebendig beschrieben, sodass sich der Leser leicht einen eigenen Eindruck machen kann. Die Geschichte ist in sich schlüssig, ist abwechslungsreich und bleibt bis zum Ende spannend.

Das Cover passt gut zum Inhalt und hat mich mit Motiv und Farbgestaltung gleich angesprochen.
"Allein kann ja jeder" beinhaltet Spannung, einige Lacher (tolle Dialoge) und lebendige Charaktere. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt.
Achtung: Eine Fortsetzung ist in Arbeit.Auf die freue ich mich schon jetzt!



  • Erstausgabe : 22.05.2015
  • Verlag : dtv
  • ISBN: 9783423260602
  • Flexibler Einband 336 Seiten
  • Preis: 14,90 Euro